Antonín Dvořák
Stabat Mater op. 58
im Stephansdom

Sa., 30. März 2019 - 20:30 Uhr

Wiener Domchor
Chorakademie Vorarlberg
Orchester Tschechische Virtuosen

Domkapellmeister Markus Landerer, Dirigent

Karten:

€ 50,- / € 40,- mit Sicht
€ 30,- / € 20,- ohne Sicht

Freie Sitzplatzwahl innerhalb des Sektors

Programm:

Das mittelalterliche Gedicht „Stabat Mater dolorosa“ (Christi Mutter stand mit Schmerzen) inspiriert seit dem 13. Jahrhundert unzählige Komponisten – für Antonín Dvořák gewann das Werk eine tragische persönliche Bedeutung und dürfte seine Beschäftigung mit dem Leid der Gottesmutter, die weinend unter dem Kreuz ihres Sohnes steht, mit veranlasst haben: Im Dezember 1875 starb seine Tochter Josefa wenige Tage nach der Geburt. Im August 1877 starben innerhalb weniger Tage seine elf Monate alte Tochter Ružena an einer Vergiftung und sein dreijähriger Sohn Otakar an Pocken.

Die Uraufführung des Werkes fand am 23. Dezember 1880 unter der Leitung von Adolf Čech in Prag statt. Es folgten in den Jahren darauf weitere Konzerte z. B. in Budapest und London. Die fulminante englische Erstaufführung in der Royal Albert Hall war der Auftakt zum folgenden Weltruhm dieses Werkes.

Wir dürfen uns auf ein einzigartiges Konzert im Stephansdom freuen!

 

 

 

So kommen Sie zu Ihren Tickets!

Persönlich, telefonisch oder auf dem Postweg

Kunst & Kultur - ohne Grenzen
Worellstraße 3, A - 1060 Wien
Telefon: ++43-(0)1-581 86 40
Mo.-Do.: 9 bis 17 Uhr | Fr.: 9 bis 15 Uhr

Per Email oder an der Abendkassa

Sie können auch gerne Karten per E-Mail bestellen!
Senden Sie bitte Ihre Kontaktadresse und Ihren Kartenwunsch an: tickets@kunstkultur.com.
Oder an der Abendkassa bis Konzertbeginn.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok